• 1

TROCKENDAMPF
Trockendampf oder Industriedampf ist im Kessel bis auf 180° C erhitztes Wasser. Es entstehen winzige Dampfmoleküle. Das Volumen des Wassers vergrößert sich um das 1700-fache. Der erzeugte Dampf hat im Verhältnis zum Wasser keinerlei Oberflächenspannung mehr. Verschmutzungen können auf diese Art alleine mit Dampf gelöst werden. Ein weiterer Vorteil ist der Einsatz bei der Reiningung elektronischer Bauteile, da der Sattdampf nicht leitfähig und trocken ist.

Die vergleichsweise winzigen und heißen Dampfmoleküle dringen in kleinste Unebendheiten in Baustoffen ein und lösen Verschmutzungen. Die Tiefenwirkung dieser Reinigunsmethode ist kaum mit den Ergebnissen konventioneller Reinigungen erreichbar.

Ein weiterer Vorteil ist das schnelle Abtrocknen an Oberflächen. Ab- und Spritzwasser lassen sich gezielt vermeiden, was gerade bei Fassadenreinigungen wichtig ist. Viele Reinigungsarbeiten in diesem Bereich werden zusätzlich teuer, weil das Abwasser aufgenommen werden muss und nicht im Boden versickern darf. Bei Arbeiten mit Trockendampf bildet sich lokal eine Abwassermenge die einfach mit einem Lappen aufgenommen- und somit später kontrolliert entsorgt werden kann.

Die wichtigsten Vorteile im Überblick:

  • geringer Wasserverbrauch
  • keine Reinigunsmittel nötig
  • maximale Schonung der Oberfläche, keine Kratzer
  • absolute Tiefenreinigung
  • fettlösend
  • hygienische Sauberkeit, keimtötende Wirkung
  • Ideal bei elektrischen Anlagen
  • Reduzierung der Abwasserentsorgungskosten
  • uvm.
PROclimbing International GmbH
Helenenstraße 94
41748 Viersen
Tel:  +49 2162 57 88 560
Fax: +49 2162 10 23 61